#

Praktikum im High-Tech-Unternehmen

Montag | 04.06.2018

In den Pfingstferien zog es mich ins malerische Altmühltal, um dort bei der Firma Inovatools Eckerle & Ertel GmbH in Kinding-Haunstetten ein Betriebspraktikum zu absolvieren. Das Unternehmen Inovatools ist seit über 25 Jahren im Bereich des Werkzeugschleifens sehr erfolgreich am Markt vertreten und fertigt Hartmetall-Präzisionswerkzeuge aller Art, auch in Durchmesserbereichen unter einem Zehntelmillimeter.

Besonders interessant war für mich beobachten zu können, dass in diesem Unternehmen ab der Anlieferung des Hartmetalls alle Fertigungsschritte im Haus selbst durchgeführt werden. Vom Abtrennen des Hartmetalls bis zum Rundschleifen, anschließend zum Werkzeugschleifen, bis hin zum Beschichten mit nachfolgendem Finishing. So konnte ich einen Einblick in alle Stationen auf dem Weg vom Rohling bis hin zur Endkontrolle des fertigen Werkzeuges gewinnen und die komplette Wertschöpfungskette der Werkzeugfertigung real nachvollziehen. Im hauseigenen Versuchszentrum konnte ich abschließend miterleben, wie die gefertigten Werkzeuge mit den vom Kunden geforderten Schnittdaten auf einer CNC-Fräsmaschine auf „Herz und Nieren“ getestet wurden.

Neben den vielen fachlichen Informationen, die sich gerade in Zeiten von Industrie 4.0 extrem schnell vervielfachen, konnte ich während meiner Praktikumswoche aber auch wertvolle Erfahrungen ganz allgemein über meinen Beruf als Lehrer sammeln. Fast die ganze Woche über wurde ich entweder von „meinen“ Azubis oder eben von ehemaligen Schülern, die ihre Ausbildung erst vor kurzem beendet haben, betreut. Es war schön zu sehen, wie fest die Facharbeiter von morgen bereits in die Fertigung integriert sind, Verantwortung übertragen bekommen und erkennen, wie der Baustein „schulische Ausbildung“ im dualen System seinen Beitrag zu einem „großen Ganzen“ leistet.

Auf diesem Weg nochmals vielen Dank an die Geschäftsleitung der Firma Inovatools für eine sehr interessante Woche. 

Danke auch an alle Abteilungs- und Teamleiter und natürlich an „meine“ Schüler für die gute Betreuung.   

von FL Matthias Keller

zurück