#

Berufsschule erhält Spende im Wert von 2.500 €

Donnerstag | 08.10.2015

Am 08.10.2015 übergab Gerd Schiesser im Auftrag des Versorgungswerkes Unterfränkischer Innungen e. V. eine Sachspende im Wert von 2.500 € an die Jakob-Preh-Schule in Bad Neustadt. Von dem gespendeten Betrag hatte die Schule Zubehör für eine vorhandene Elektronik-Versuchswand zur Simulation von Hybrid-Antrieben beschafft.

Im  neuen Lehrplan für Kfz-Mechatroniker gewinnt die Elektrotechnik bzw. Elektronik immer mehr an Bedeutung. Auch wird eine Schulung in der Hochvolttechnik verlangt. Da im Unterricht der direkte Kontakt mit Hochspannung aus Sicherheitsgründen undenkbar ist, müssen die Inhalte didaktisch aufbereitet und in Versuchen an Niederspannung durchgeführt werden. Um dies gemäß dem Lehrplan umsetzen zu können, musste die vorhandene Versuchswand mit dem notwendigen Zubehör aufgerüstet werden. Zusätzlich kann das neue Unterrichtsmaterial auch im Unterricht der Technikerschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität eingesetzt werden, um komplizierte Sachverhalte im Fahrzeug exemplarisch und didaktisch reduziert darzustellen.

Schulleiter Kurt Haßfurter und die Lehrkräfte Norbert Vogler und Markus Weiglein freuten sich über die großzügige Spende. Mit diesem weiteren Baustein wird der Unterricht in den Kfz-Klassen nun noch anschaulicher und praxisnaher erfolgen können.

Im Bild von links: Schulleiter Kurt Haßfurter, Gerd Schiesser, Markus Weiglein, Norbert Vogler  

zurück