#

Abschlussfeier der Technikerschulen

Donnerstag | 23.07.2015

Staatlich geprüfte Techniker verabschiedet

Am vergangenen Donnerstag verabschiedete die Jakob-Preh-Schule Bad Neustadt im Gasthaus Krone Schenke in Unsleben insgesamt 29 Techniker nach zweijährigen Ausbildungszeit. 

16 junge Männer und eine junge Frau dürfen sich nun „staatlich geprüfte/r Elektrotechniker/in“ nennen und weitere zwölf Herren erwarben den Abschluss zum „staatlich geprüften Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität“. Die in der Region einmalige und sehr angesehene Weiterbildungsstätte zum Techniker demonstrierte damit ein weiteres Mal  ihren hohen Anspruch. Alle Absolventen mussten hart arbeiten, um nach zwei Jahren nun die begehrte Techniker-Urkunde der Regierung von Unterfranken in Händen zu halten.  Aber gerade deshalb ist dieser Abschluss so wertvoll und die jungen Leute könnten stolz auf ihre Leistung sein,  so Landrat Thomas Habermann, der zusammen mit Schulleiter Kurt Haßfurter die Zeugnisse übergab. Es bestehe kein Zweifel, dass den jungen Fachkräften damit der Weg zum beruflichen Aufstieg geebnet wurde.  Dies drückte Habermann mit viel Stolz aus. Wie in jedem Jahr freue er sich besonders über die Leistungsbereitschaft und den Erfolg der jungen Leute, die an der Jakob-Preh-Schule ausgebildet werden. Er ermunterte sie aber auch, neben allem beruflichen Streben das Privatleben nicht zu kurz kommen zu lassen. Sein ausdrücklicher Dank galt den Lehrkräften, die sich weit über das geforderte Maß hinaus engagiert hätten. Auch die Absolventen bedankten sich bei ihren ehemaligen Lehrern und übergaben Präsente zum Abschied. Nach dem offiziellen Teil saß man noch bis in die Abendstunden bei gutem Essen beisammen und ließ die vergangenen zwei Jahre Revue passieren.

Die Absolventen der Technikerschulen waren:

Fachrichtung Elektrotechnik:  Andreas Bartenstein aus Westhausen, Thomas Büchs aus Bad Neustadt, Steffen Büttner aus Herbstadt, Felix Dittmann aus Schonungen, Sara Hofmann aus Wülfershausen, Alexander Klemm aus Hollstadt, Marcel Mölter aus Burgwallbach, Alexander Müller aus Maßbach, Marcel Müller aus Nüdlingen, Paul Neumann aus Schnackenwerth, Patrick Petschler aus Obereisenheim, Kevin Pfeuffer aus Greßthal, Lucas Reinhart aus Wollbach, Jonas Seufert aus Unterspießheim, Florian Sobotik aus Schweinfurt, Heiko Staat aus Grafenrheinfeld und Michael Wilhelm aus Niederwerrn.

Fachrichtung Fahrzeugtechnik und Elektromobilität: Sebastian Bieber aus Saal, Denis Dogru aus Estenfeld, Maik Hartung aus Haina, Alexander Heck aus Maßbach, Axel Holzinger aus Karlstadt, Julian Jackisch aus Fladungen-Heufurt, Andre Kainert aus Mellrichstadt, Benedikt Müller aus Elfershausen, Christian Pickel aus Münnerstadt, Benjamin Schneider aus Gänheim, Bernd Schrocke aus Bad Königshofen und Georg Wappes aus Bischofsheim. 

Für besonders gute Leistungen wurden Sebastian Bieber, Felix Dittmann, Sara Hofmann, Julian Jackisch, Marcel Mölter und Marcel Müller mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Sara Hofmann und Julian Jackisch erhielten zudem als Klassenbeste je einen Buchpreis, ausgegeben vom Freundes- und Förderverein der Schule. 

Foto: 

Geschafft:  Die frisch gebackenen „staatlich geprüften Elektrotechniker“ bzw. „staatlich geprüften Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität“ haben ihr Ziel erreicht. 

zurück